Referenz – denkmalgerechte Sanierung und Umnutzung

  • Objekt-ID: 1227
  • Beitrag aktualisiert: 2020-06-19 13:05:15
  • Typ:

Beschreibung

Heide-Süd, ehemalige Panzerhalle

Heidehof 5-19

06120 Halle


Zahlen und Fakten

  • Umnutzung einer 114 m langen Panzerhalle
  • Grundstücksfläche ca. 8.500 m²
  • 41 Wohnungen mit insgesamt ca. 3.700 m² Wohnfläche
  • Realisierungszeitraum 2000 – 2001
  • Investitionsvolumen ca. 5,2 Mio. Euro

Die 1934 vom Architekten Ernst Sagebiel entworfene und nach nur 340 Tagen Bauzeit von zeitweise 8.000 Arbeitern errichtete Heeres- und Luftnachrichtenschule bestand aus sieben geschlossenen Hofkomplexen.

Zum einzig vollständig erhaltenen Hof, den Weisenburger im Jahr 2000 erwarb und der heute unter Denkmalschutz steht, gehört die Panzerhalle. Die Stahl-Beton-Konstruktion war eine besondere Herausforderung für Architekten, Planer und Bauleute.

41 Eigentumswohnungen mit Loggia oder Hausgarten entstanden in der 114 Meter langen ehemaligen Fahrzeughalle. Dafür wurden u. a. 1.500 m³ Beton, 110 Tonnen Stahl, 12 Kilometer Elektrokabel und 7,8 Kilometer Heizleitungen verbaut.

Fazit: Ein mutiges Projekt, das mit dem martialischen Charakter seiner einstigen Erbauer brach und Heide-Süd zu einem Beispiel fantasievollen Umgehens mit der Geschichte werden lässt.

Eigenschaften

Ausstattung:
  • Hausgarten
  • Loggia